Haushalt · Unterhaltung · Leben

Digitaler Gärtner: Gardena smart system

Digitaler Gärtner: Gardena smart system

Das Gardena smart system vernetzt Rasenmäher, Bewässerungsanlage und Bodensensoren mit dem Smartphone. Das bringt eine intelligente Steuerung im Garten.

Smart-Home-Systeme für das Haus gibt es viele. Vor dem Garten machte die Heimvernetzung aber bislang weitestgehend halt. Gardena ändert das nun mit seinem smart system. Denn mit ihm lassen sich der Rasenmähroboter und die Bewässerungsanlage per Smartphone steuern. Dank intelligenter Sensoren hat man außerdem immer im Blick, wie es um den Boden im Garten steht.

Gardena smart system

Zum Gardena smart system gehören der Rasenmähroboter SILENO(+) sowie smart Gateway, smart Sensor und smart Water Control. (Bild: gardena.com)

Ferngesteuerter Mähroboter

Zum Gardena Smart System gehört der Rasenmähroboter SILENO sowie der SILENO+. Über die Gardena-App machen sie sich per Fingertipp an die Arbeit – selbst wann man gerade unterwegs ist. Oder man legt über das Smartphone Mähzeiten fest, sodass sich die Roboter automatisch in Bewegung setzen.

Der Name SILENO geht wohl auf die geringe Lautstärke zurück, die die Roboter beim Mähen produziert. Nur 60 dB sollen es sein. Damit ist sogar entspanntes Lesen auf der Terrasse möglich, während sich die Roboter um den Rasen kümmern. Der SILENO+ besitzt gegenüber dem SILENO einen zusätzlichen Sensor für Graswachstum. Damit weiß er selbst, wie oft er mähen muss.

Smarte Bewässerung

smart Water Control (einzeln ca. 170 Euro) sorgt dafür, dass die Pflanzen immer genügend Wasser haben. Denn wie bei den Rasenmähern können Sie per App Zeiten festlegen, wann smart Water Control aktiv werden sollen. Genauso lässt sich die Bewässerung per Smartphone einschalten. smart Wart Control wird einfach am Wasserhahn befestigt. Über einen Wasserschlauch kann man dann beispielsweise ein Sprinkler anschließen.

Wissen, wie es dem Boden geht

Lichtintensität, Bodenfeuchte und Temperatur ermittelt der smart Sensor (einzeln ca. 120 Euro). Ihn steckt man einfach ins Erdreich, wo er die Daten ermittelt und zur App schickt. So weiß man über einen Blick auf das Smartphone, ob es nötig, die Bewässerungsanlage zu starten.

Gardena smart system kommuniziert kabellos

Die Verständigung zwischen Mähroboter, Bewässerungssystem und Sensoren erfolgt per Funk. Im Mittelpunkt steht dabei das smart Gateway, das sich mit dem Internet-Router verbindet und so den Kontakt zum Smartphone herstellt.

Rund um das smart Gateway bietet Gardena verschiedene Sets an. Das smart system Set beinhaltet für rund 1.850 Euro beispielsweise Gateway, SILENO, smart Water Control und smart Sensor. Für den gleichen Preis erhält man den SILENO+ samt Gateway.

Mehr Informationen: Gardena, www.gardena.de

Startbild: Gardena

Haushalt · Unterhaltung · Leben

Mehr in Haushalt · Unterhaltung · Leben

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.

Copyright © 2017 vernetzte-welt.com und pmc-active.de · Impressum