Smart Home

Ideal für Heimwerker: Schellenberg SmartHome

Ideal für Heimwerker: Schellenberg SmartHome

Mit Schellenberg SmartHome kann jeder sein Heim selbst intelligent aufrüsten: von den Rollläden über das Licht bis hin zur Heizung. Das steckt hinter dem neuen System vom Profi für Rollo- und Garagentor-Antriebe. 

Somfy und Rademacher bekommen Konkurrenz. Denn mit Schellenberg steigt ein weiterer Anbieter von Antrieben für Rollos, Markisen und Garagentore in die Haussteuerung ein. Das dürfte vom allem Heimwerker freuen. Denn die Lösungen von Somfy und Rademacher sind hauptsächlich dafür gedacht, dass sie ein Fachbetrieb installiert. Die Produkte von Schellenberg findet man dagegen auch im Baumarkt.

Schellenberg SmartHome: Steuerzentrale SH1

Die Steuerzentrale SH1 (rund 300 Euro) funkt zu den einzelnen Komponenten des Smart-Home-Systems.

Vernetzung per Funk

Wie Somfy und Rademacher setzt Schellenberg auf die Vernetzung per Funk. Im Mittelpunkt von Schellenberg SmartHome steht die Zentrale SH1, die mit allen Komponenten drahtlos kommuniziert. Sie ist per Netzwerk-Kabel mit dem Internet-Router verbunden, sodass alle Bewohner ihr Smart-Home von zu Hause und unterwegs per Smartphone oder Tablet steuern können.

Damit sich Rollläden und Markisen per App in Bewegung setzen, sind Funkmotoren nötig. Sie können sich in dem Rohr befinden, das den Rollo oder die Markise aufwickelt. Für Rollläden gibt es zusätzlich vernetzte Gurtwickler.

Auch das Garagentor lässt sich bei Schellenberg SmartHome per Smartphone öffnen. Man muss nur einen kompatiblen Funkmotor installieren.

Mit Schellenberg SmartHome Energie sparen

Um Stromverbraucher wie Lampen, Fernseher oder die Musik-Anlage per App ein- und auszuschalten, gibt es Steckdosen-Adapter. Sie platziert man in der Steckdosen und schließt die gewünschten Geräten an.

Zum Vernetzen der Deckenlampe existieren Funk-Lichtmodule. Wie eine herkömmliche Abdeckose werden sie an der Decke befestigt. Sie trennen oder schließen die Stromzufuhr zur Lampe. Wer will, kann zum Einschalten des Lichts außer dem Smartphone auch einen Taster verwenden. Denn zum Sortiment von Schellenberg SmartHome gehört ebenfalls ein batteriebetriebene Funk-Lichtschalter, der sich an jedem beliebigen Ort befestigen lässt.

Wer die Heizung per App regeln will, muss sich dagegen noch etwas gedulden. Das intelligente Funk-Thermostat, das sich an Heizkörpern montieren lässt, soll erst im Juli auf den Markt kommen.

Schellenberg SmartHome: App

Über die App zu Schellenberg SmartHome kann man sein intelligentes Zuhause fernbedienen und konfigurieren.

Vernetzte Fenstergriffe für mehr Sicherheit

Selbst der Sicherheit im eigenen Heim nimmt sich das neue Smart-Home-System an. Der erhältliche Fenstergriff registriert, wenn jemand versucht das Fenster aufzuhebeln. In diesem Fall gibt der Griff einen lauten Alarmton von sich und informiert die Steuerzentrale, damit Sie sofort auf Ihrem Smartphone eine Benachrichtigung erhalten.

Damit bietet Schellenberg bereits vom Start weg ein breites Sortiment an Smart-Home-Produkten. Die Preise liegen im Bereich anderer Funk-Lösungen wie RWE SmartHome oder Telekom Smart Home.

Mehr Informationen: Schellenberg, www.schellenberg.de

Fotos: Schellenberg

 

Smart Home

Mehr in Smart Home

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.