News

DVB-T2 HD: Pünktlich zur EM startet das neue Antennenfernsehen

DVB-T2 HD: Pünktlich zur EM startet das neue Antennenfernsehen

Ab 31. Mai 2016 steht das neue hochauflösende Antennenfernsehen DVB-T2 HD zur Verfügung. Zusätzlich zu den bestehenden DVB-T-Verbreitungen bietet es als Startpaket die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF.

Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihre Programme auch nach der Umstellung auf DVB-T2 HD unverschlüsselt an. Für den Empfang der meisten Programme der Privatsender in HD-Qualität wird ein technisches Entgelt erhoben. Der Empfang von DVB-T2 HD setzt ein geeignetes Empfangsgerät voraus. Das kann entweder eine Set-Top-Box sein, mit der bestehende Fernsehgeräte DVB-T2 fähig gemacht werden oder aber ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 Empfangsteil. Wichtig ist dabei, auf das grüne DVB-T2-Logo zu achten.

DVB-T2 HD

Folgende Ballungsräume sind für die erste Stufe geplant:

  • Bremen/Unterweser
  • Hamburg/Lübeck
  • Kiel
  • Rostock
  • Schwerin
  • Hannover/Braunschweig
  • Magdeburg
  • Berlin/Potsdam
  • Jena
  • Leipzig/Halle
  • Düsseldorf/Rhein/Ruhr
  • Köln/Bonn/Aachen
  • Rhein/Main
  • Saarbrücken
  • Baden-Baden
  • Stuttgart
  • Nürnberg und München/Südbayern

Bundesweit erfolgt der Umstieg schrittweise bis Mitte 2019.

Informationen: Initiative DVB-T2 HD, www.DVB-T2HD.de

News

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.

Mehr in News

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.