Connected Car

Praxischeck: MINI Countryman John Cooper Works

Praxischeck: MINI Countryman John Cooper Works

231 PS unter der Haube, weiter hinten jede Menge Platz, Allrad-Antrieb und weiter vorn ein rundes, großes Ding aus dem Musik, Strassenkarten und reichlich Internet sprudelt. Unterwegs mit dem nagelneuen MINI Countryman John Cooper Works.

Auf Malle trainieren derzeit die Rad-Profis. In den Bergen schiessen einem Zehnergruppen im Profi-Dress mit reichlich Speed vor den Wagen. Dazwischen jede Menge Touristen-Busse Und wir sitzen im MINI Countryman John Cooper Works. Die Mischung aus Bergstrasse, Rad-Profis, Bus und uns sorgt nicht gerade für Langeweile. Man sollte eine bessere Route finden und man findet sie auch. Ein Kollege ist mit dem gleichen Model unterwegs und er weiß Rat. Er hat eine bessere Tour gefunden und schickt sie gleich rüber.

Praxistest MINI Countryman John Cooper Works - Der schnellste Mini Countryman kann sich auch im Innenraum sehen lassen. Vor allem der Hauptmonitor bietet reichlich Platz für jede Menge Kommunikations-Tools.

Praxistest MINI Countryman John Cooper Works – Der schnellste Mini Countryman kann sich auch im Innenraum sehen lassen. Vor allem der Hauptmonitor bietet reichlich Platz für jede Menge Kommunikations-Tools.

Der Kollege ist mit der MINI Connect App ausgestattet und über diese kann man eine Navi-Route direkt ins Auto schicken. Das ist recht einfach. Das Handy schickt die Daten an MINI Connect und dort werden sie an den Wagen geleitet. Noch einfacher geht’s über Google Maps. Der Beifahrer sucht eine alternative Route und schickt sie direkt ans Navi. Das funktioniert über die „Teilen“-Funktion der App und damit wären wir dann fast beim Thema „Car-To-Car“-Kommunikation.

Während unserer Tour durch die Wälder und Berge Mallorcas haben wir natürlich auch die erweiterte Funktionalität von Connect XL ausprobieren können. Während MINI Connected schon eine Reihe sehr guter Dienste, wie eine sehr schnelle Navigation in Verbindung mit GPS, Musik-Streaming und die hilfreiche Suche nach Tankstellen, Restaurants oder Kinos anbietet, setzt MINI mit dem XL noch ein paar sehr nützliche Dienste oben drauf.

Praxistest MINI Countryman John Cooper Works – Mit connected XL noch besser unterwegs

Connected XL ist im Grunde eine erweitere Variante von MINI Connected. Das seit 2014 verfügbare System wird in Verbindung mit dem Wired-Paket angeboten. Damit lassen sich Verkehrsmeldungen life verfolgen und ins Navigationssystem integrieren. Der MINI ist damit in der Lage einen Stau weitaus schneller zu erkennen und eine Ersatzroute zu wählen. Im Fahrzeug selbst werden über den großen Touchscreen in der Mittelkonsole alle relevanten, vorab gewählten Zwischenziele markiert. Also Tankstellen, Rastplätze, Restaurants, Hotels und so weiter.

Praxistest MINI Countryman John Cooper Works - Der große Zentral-Monitor ist nun auch per Touch-Funktion bedienbar.

Praxistest MINI Countryman John Cooper Works – Der große Zentral-Monitor ist nun auch per Touch-Funktion bedienbar.

Sogar das Wetter kann in die Routenplanung mit einbezogen werden. Wer gerne der Sonne folgt und den Regen meidet, läßt den Mini die Tour entsprechend optimieren. Wir haben uns besonders über die grandiose 3D-Darstellung im runden Monitor und über das kleine und sehr nützliche HeadUp-Display gefreut. Der im Hintergrund sehr schnelle Prozessor war außerdem ein hilfreicher Geselle. Vor allem in Palma führte uns das blitzschnelle System elegant und sehr zuverlässig durch den Feierabend-Verkehr.

Wer den Mini mit Connected XL-System täglich nutzt und dabei das Navi optimal einsetzen will, kann seinen Kalender auf dem Smartphone über die App mit dem Mini verbinden. Der sucht sich dann die häufigsten Fahren heraus und liefert die best mögliche Route in Abstimmung mit den aktuellen Verkehrsdaten. Das klingt leicht nach Bevormundung, aber man freut schlußendlich über einen Partner im Fahrzeug, der wertvolle Tipps zur Zeitersparnis liefert.

Das Connect XL System und die App ist im MINI Countryman John Cooper Works kostenlos. Nur die Datentransfers müssen über die eigene SIM-Karte bezahlt werden.

Informationen: Mini  www.mini.de

Bilder: MINI

Mehr in Connected Car

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.

Copyright © 2017 vernetzte-welt.com und pmc-active.de · Impressum