News

Mehr Funktionen und Partner bei Qivicon von der Telekom

Mehr Funktionen und Partner bei Qivicon von der Telekom

Auf der Funkausstellung in Berlin stellt die Telekom neue Lösungen für das vernetzte Zuhause vor. Für Qivicon ist eine neue App-Version verfügbar, die Produkte von Telekom-Partnern einbindet.

Mit der neuen Smart-Home-App der Telekom lassen sich ab sofort das Beleuchtungssystem „Osram Lightify“ und die Geräte der Miele@home-Serie in das Qivicon-System einbinden. Damit kann der Nutzer beispielsweise aus der Ferne kontrollieren, ob der Herd aus ist. Die Smart-Home-App hat nun auch Unterstützung für die Smartwatches von Apple und Samsung. Darüber bekommt der Anwender Informationen über eventuelle Rauchentwicklungen bzw. Wasseraustritte und empfängt Benachrichtigungen des Alarmsystems. Die Telekom-App lässt sich auch in Kombination mit BMW ConnectedDrive nutzen.

Der Bewässerungsautomaten „SensoTimer ST 6 Smart Home“ Kärcher ist eine weitere Komponenten, die mit Qivicon zusammenarbeitet und darüber steuerbar ist. Die Sensoren ermitteln den Grad der Feuchtigkeit und starten bei Bedarf die Bewässerung automatisch.

QIVICON Infografik Prinzip

Das Quivicon-System der Telekom ist flexibel auf alle Bereiche von SmartHome erweiterbar(Bild: Telekom).

Der Ökostromanbieter Entega bringt zusammen mit der Telekom ein neues Smart Home-Angebot auf den Markt. Ab Herbst 2015 gibt es die „Qivicon Home Base“ mit einer monatlichen Nutzungslizenz für die „EntegaSmart Home“-App. Das schwedische Unternehmen Assa Abloy wird 2016 eine auf Qivicon basierende Sicherheitslösung anbieten. Damit kann der Anwender per Smartphone seine Haustür öffnen bzw. schließen. Über die App hat der Nutzer Kontrolle über die Haustür und kann diese situationsbedingt überwachen bzw. steuern. Anwendungsbeispiele für die Lösung: Lieblingsmusik startet bei Betreten oder das Alarmsystem wird beim Verlassen automatisch aktiviert.

Die Fernbedienungen von Logitech abreiten nun auch mit Quivicon zusammen. Damit lassen sich Geräte und Funktionen im vernetzten Zuhause steuern, was den Wohnkomfort erhöht. Der Anwender steuert über „Harmony Hub“-basierende Fernbedienungen oder die Harmony-App die Smart-Home-Komponenten der Telekom. Die eww Gruppe aus Österreich kooperiert mit der Telekom und bietet eine Qivicon-basierende Lösung an.

Informationen: Telekom, www.telekom.de, Qivicon, www.qivicon.de

 

News

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.

Mehr in News

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.

Copyright © 2017 vernetzte-welt.com und pmc-active.de · Impressum