Connected Car

Jaguar Sayer: Das Lenkrad der Zukunft

Jaguar Sayer: Das Lenkrad der Zukunft

Mit dem Jaguar Sayer soll das Lenkrad der Zukunft 2040 Wirklichkeit werden. Jaguar hat sich einmal Gedanken über die Verbindung des Automobils und dem Zuhause gemacht. Das Ergebnis: Ein sehr cleveres Steuer, das mehr kann als nur die Fahrtrichtung ändern.

Einst war es aus Holz. Es war filigran, manchmal auch verziert und es fühlte sich unglaublich gut an. Das klassische Lenkrad in einem Jaguar E-Type ist ein Relikt, ein Zeitzeuge. Es soll Menschen geben, die hängen sich ein solches Holz-Lenkrad ins Wohnzimmer. Über den Kamin, wie eine Trophäe. Und es soll bald Menschen geben, die hängen ihr Lenkrad an einen Haken im Flur. Wie eine Jacke oder einen Hut.

Jaguar Sayer, das Lenkrad der Zukunft ist komplett vernetzt. Es speichert, sendet und empfängt Daten.

Wir blicken einmal ins Jahr 2040. Das Lenkrad „Sayer“, benannt nach dem Jaguar-Designer Malcom Sayer, ist ein Allround-Talent. Es speichert Routen und Termine. Es kann sprechen, Daten senden und empfangen. Und es verknüpft viele Informationen miteinander und dann ist da noch das Thema Kommunikationen. „Sayer“ ist das Bindeglied zwischen Auto und Mensch. „Sayer“ ist nicht einfach nur Lenkrad, Sayer soll ein ständiger Begleiter sein und im Haus als Kommunikations-Spezialist agieren.

Jaguar Sayer: Der künstliche Helfer

Laut Jaguar soll „Sayer“ mit KI, also künstlicher Intelligenz, ausgestattet werden. Es wird nicht nur Befehle und Anordnungen ausführen, es erkennt eigenständig, welche Tätigkeiten und Dienstleistungen ausgeführt werden müssen und schreitet dann zur Tat. Ein Beispiel: Terminüberwachung und rechtzeitige Bereitstellung eines Sharing-Autos vor der Haustür, plus Übermittlung der notwendigen Navigations-Daten. Sayer weckt pünktlich den Fahrer, aktiviert die Kaffeemaschine, lädt die neuesten Nachrichten auf den Schirm und „Sayer“ sorgt für wohlige Wärme im Wohnzimmer, wenn der Wetterbericht eine Kaltfront ankündigt.

Laut Jaguar soll „Sayer“ weit mehr als nur eine technische Lösung sein. Die Briten wollen zeigen, dass die Verbindung zwischen Auto, Haus und Mensch den Alltag vereinfachen kann. Dass diese Verknüpfung schon heute über ein Tablet erreicht wird, ist bekannt. Aber Jaguar strebt offensichtlich eine andere Lösung an, unabhängig von Computer-Herstellern und Software-Häusern.

Jaguar Sayer, zwischem dem edelen Holzlenkrad und Sayer werden fast 100 Jahre liegen. Erst 2040 soll das intelligente Lenkrad in Dienst treten.

„Jaguar Sayer“ wurde im Rahmen des Events „Technology with Heart“ im September 2017 am international renommierte Central Saint Martins College für Kunst, Design und Technologie in London vorgestellt. Malcom Sayer arbeitete zwischen 1951 und 1970 bei Jaguar als Designer und Spezialist für Aerodynamik. Auf seine Ideen gehen die Rennwagen C- und D-Type sowie der legendäre Jaguar E-Type zurück.

Informationen: Jaguar, www.jaguar.de
Bilder: Jaguar

Mehr in Connected Car

Das Online-Magazin für das vernetzte Leben

Neue Technik zu den Themen Sicherheit, Heizung, Klima, Unterhaltung, Leben, Fitness, Gesundheit, Connected Car und Digital Lifestyle.

Copyright © 2017 vernetzte-welt.com und pmc-active.de · Impressum